500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot

Deutsches Reinheitsgebot für Bier wird heute 500 Jahre alt

Heute vor 500 Jahren am 23. April 1516 wurde das deutsche Reinheitsgebot für Bier von Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt erlassen und wurde damit für ganz Bayern verbindlich. Zur Herstellung des Bieres durfte danach nur noch Gerste, Hopfen und Wasser verwendet werden.

Munchen
München liebt Euch

 

Das Reichsgesetz vom 3. Juni 1906 machte das „Reinheitsgebot“ für die Bierherstellung einheitlich für das ganze Deutsche Reich verbindlich. Deutsches Bier muss in der Bundesrepublik Deutschland laut Gesetz auch heute noch aus Malz, Hopfen, Hefe und Wasser hergestellt werden.

Damit ist das Reinheitsgebot von 1516 das älteste, noch heute gültige Lebensmittelgesetz der Welt!

Demzufolge hat Deutschland vor etlichen Jahren ausländischen Bierbrauern verboten bei uns Bier zu verkaufen, das nicht nach diesen Regeln hergestellt wurde. Eine Klage gegen Deutschland, wegen Verletzung der EU-Wettbewerbsregeln hatte jedoch Erfolg. Die deutschen Bierbrauer haben das danach mit einer Marketing-Kampagne beantwortet. Die Beschriftungen auf Biergläsern, Flaschen und Bierdeckeln lautete:

„Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516“

Das verstößt nicht gegen EU-Recht und darf auch nur so benutzt werden, wenn es tatsächlich nach dem Reinheitsgebot gebraut wurde. Das hatte bei den Menschen Erfolg, denn es bedeutet für die Deutschen nicht nur Qualität, sondern auch Tradition und Heimat.

Jeder Bayer liebt seine Maß oder sein Weißbier, jeder Kölner sein Kölsch und jeder Düsseldorfer sein Altbier. Bier ist seit über 1000 Jahren das beliebteste alkoholische Getränk der Deutschen.

Brauerei
Brauerei in München

 

Düsseldorf – Altbier – Safari

….. so heißt die wohl beliebteste Tour durch die Düsseldorfer Altstadt, die derzeit angeboten wird.

Der Name »Altbier« bedeutet nicht, daß man es alt trinken sollte. Im Gegenteil: Man trinkt es am besten recht frisch mit einer Temperatur von 4 – 6 Grad. Der Name »Altbier« besagt nur , daß es auf »alte Art« hergestellt wird, nämlich obergärig. Das bedeutet, daß man beim Brauen Hefe verwendet, die beim Gärprozeß oben schwimmt, also obergärig ist.

Als das untergärige Bier überall in Deutschland verbreitet wurde, war es das »Bier neuer Art«. Alt gehört zu den in Deutschland am weitesten verbreiteten obergärigen Bieren. Eine Zeit lang war es fast nur in der Gegend von Düsseldorf und Köln, Krefeld und Wuppertal zu haben. Heute kann man es vielerorts in Flaschen und in Düsseldorf traditionell frisch vom Faß gezapft bekommen.

 

Das Herz der Altbierkultur

Altbier-Safari – eine der beliebtesten Touren in Düsseldorf

Auf dieser beliebten Tour durch die Düsseldorfer Altstadt lernt man die fünf Hausbrauereien kennen, die hier heute vertreten sind. In jeder dieser Brauereien bekommt man auf der Tour ein Glas Alt gratis und erfährt etwas Geschichte die Tradition der Hausbrauereien.

Nirgendwo sonst auf der Welt sind auf knapp 1 km² so viele Brauereien zu finden, wie im Herzen von Düsseldorf. Alle Brauereien werden bis heute als Familienunternehmen geführt und sind stolz darauf, dass sie das Alt nach ihren alten hauseigenen Rezepturen brauen. Und so kommt es auch, dass sie alle in der Farbe und im Geschmack unterschiedlich sind. Was sie neben der obergärigen Brauart gemeinsam haben, ist ein Alkoholgehalt von 4,8 % und ein Bitterstoffanteil von über 30. Das herbste Pils in Deutschland, das Jever Pils, hat einen Bitterstoffanteil von 29.

 

Brauerei Füchschen – Ratinger Straße

Alt
Füchschen Alt

Die größte Hausbrauerei der Düsseldorfer Altstadt ist die Brauerei Füchsen auf der Ratinger Straße mit über 30.000 hl pro Jahr. Wenn man das mit großen Brauereien, zum Beispiel Becks oder Krombacher vergleicht, die Millionen Hektoliter pro Jahr produzieren, dann wird klar, dass die Brauereien in der Düsseldorfer Altstadt relativ kleine Mengen mit einer sehr guten Qualität herstellen.

 

Brauerei Kürzer – Kurze Straße

Kürzer
Brauerei Kürzer

Die Brauerei Kürzer ist die jüngste unter den Hausbrauereien und mit etwas über 3000 hl pro Jahr auch die kleinste in der Altstadt. In dieser Brauerei findet auch während der Altbier Safari eine kleine Brauereiführung statt, wo man etwas über den Brauprozeß mit all seinen Zutaten erfährt. Obwohl es sie erst seit einigen Jahren gibt, fühlt man sich auch hier mit der alten Brautradition der Düsseldorfer Hausbrauereien verbunden und produziert in kleinen Mengen ein Altbier von bester Qualität.

.

Brauerei Schumacher – Bolkerstraße und Burgplatz

Schumacher
Schumacher Alt

Die Brauerei Schumacher ist die einzige Hausbrauerei, die ihr Bier nicht direkt in der Altstadt braut, sondern in ihrem Stammhaus auf der Oststraße in der Nähe des Hauptbahnhofs. Nach alter Familientradition wird die Schumacher Brauerei immer von einer Frau geführt, was man auch an den Inneneinrichtungen unschwer erkennen kann. In der Altstadt wird das Schumacher auf der Bolkerstraße im Goldenen Kessel und am Burgplatz, Ecke Kurze Straße ausgeschenkt.

 

Brauerei Zum Schlüssel

Schlüssel
Schlüssel Alt

Auch hier stellt sich wieder die Frage, wie die Brauerei zum Schlüssel zu ihrem Namen kam. Als die Stadt in früheren Zeiten noch von einer Stadtmauer umgeben war, befand sich an der Stelle, wo heute das Brauhaus ist, eines der Stadttore. Wenn dieses zu später Stunde dann verschlossen wurde, musste der Torwächter den Schlüssel in der Nähe des Tores in diesem Haus hinterlegen, bevor er sich auf den Heimweg machen konnte. So sollte sichergestellt sein, dass der Schlüssel immer schnell verfügbar war, wenn man das Tor wieder aufschließen musste. Als dann im 19. Jahrhundert die Brauerei hier einzog, gab man ihr den Namen Brauerei zum Schlüssel. Mit einem Alkoholgehalt von 5 % ist es das stärkste Altbier.

.

Brauerei zum Uerige

Uerige
Brauerei zum Uerige

Die heutige Gaststätte „Zum Uerige“ mit eigenem Brauhaus hatte über die Jahrhunderte bei wechselnden Besitzern verschiedene Namen, wie „Berliner Hof“ oder „Zum Bergischen Hof“ oder „Heidelberger Faß“, weil dort früher Wein verkauft wurde.  Der heutige Name wird auf Wilhelm Cürten zurückgeführt, der 1862 die Hausbrauerei übernahm. Da dieser ständig schlechte Laune hatte, nannten ihn die Stammgäste im besten Düsseldorfer Platt „uerig“, was so viel wie „schlecht gelaunt“ heißt.

Stike-Alt und Latzen-Bier

Es ist jedes Jahr ein besonderes Erlebnis, wenn die Hausbrauereien im Frühjahr und im Herbst ihre „Spezialtropfen“ servieren. Bei Schumacher heißt es „Latzen-Bier“ und bei Füchschen gibt es das „Weihnachtsbier und bei Schlüssel und Uerige „Stike“.  Sie haben bis zu 6 % und mehr Alkoholgehalt und sorgen stets für gute Stimmung und reichlich Zulauf in den Lokalen.

Ludenberger
Ludenberger am Staufenplatz

 

Dieses spezielle Altbier ist eine besondere Spezialität und enthält um die 6 % Alkohol. Damit ist es deutlich stärker als das Original-Alt und schmeckt würziger aufgrund seiner knapp 14 % Stammwürze. Die Tradition besagt, dass die Mönche im 19. Jahrhundert während der Fastenzeit keine feste Nahrung zu sich nehmen durften. Daher brauten sie sich heimlich (wörtliche Übersetzung: stike) selbst ein starkes Bier. Auf diese Weise konnten sich die Mönche wenigstens in den Wochen der Enthaltsamkeit an einem kräftigeren Altbier stärken und erfreuen.

Es muß auch heute keine Werbung dafür gemacht werden. Es reicht ein Aushang in den Brauereien. Die Mundpropaganda der Stammgäste sorgt dafür, daß sich die Termine für den Ausschank, wie ein Lauffeuer verbreiten.

Eine Besonderheit beim Bierausschank in Düsseldorf ist auch, dass das Alt fast immer frisch aus dem Fass gezapft wird und nicht aus der Leitung.

Viel Spaß in Düsseldorf

Reiseberichte Düsseldorf
Reiseangebote Düsseldorf

 

Düsseldorf
Düsseldorf Altstadt – Rathausplatz

Über Manfred Sielaff

Ich bin Manfred Sielaff und seit 1986 im Sales und Marketing der IT Branche tätig. 2012 habe ich mich entschlossen ins Internet Business einzusteigen. Auf meinem Weltreisen Blog veröffentliche ich regelmäßig Reiseberichte und Reiseangebote aus aller Welt. Länder, Kontinente, Städte und Inselparadiese sind das Motto meines Blogs. USA, Kanada, Mexico, Karibik, Asien, Europa und Deutschland sind derzeit meine Regionen. Weitere werden folgen. Last-Minute Angebote, Pauschalreisen oder Spezialreisen, wie z.B. Golf-Urlaube, Wandertouren oder Reisen zu Sportereignissen, wie z.B. Champions League gehören ebenfalls zum Inhalt meiner Reiseangebote und Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.