Alaska – Natur pur

Sommer in Alaska – Juni – September

Alaska photoAlaska im Nordwesten Amerikas ist der größte Bundesstaat der USA. Seine Natur mit Gletschern, Wäldern und Seen ist atemberaubend schön. Daher wird es auch bei Touristen aus aller Welt immer beliebter. Speziell in den Sommermonaten zwischen Juni und September ist es hier am schönsten, wenn die Tagestemperaturen bis auf 30° ansteigen können.

Startpunkt Anchorage

Mit ca. 300.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt in diesem Bundesstaat, obwohl sie erst etwas über Jahre alt ist.

Panoramazug Alaska
Panoramazug Alaska

Das Zentrum ist recht überschaubar und kann gut zu Fuß erkundet werden. Vom zentralen Bahnhof aus kann man mit dem komfortablen Panoramazug Alaska Railroad  das Land von Süden (Seward) nach Norden (Fairbanks) durchfahren.

Essen und Trinken in Anchorage, Alaska

Auch kulinarisch ist die Stadt nicht zu verachten. Wer Appetit auf ein deftiges Essen hat, findet im „Glacier Brewhouse“ oder im „Humpy´s“ im Biergarten genau das richtige. Wer Fischspezialitäten mag, ist im „The Bridges“ richtig, wo man auch die Hobby-Lachsangler beobachten kann. Ein kleiner aber feiner Ort ist die winzige Austern- und Champagnerbar „Bubbly Mermaid“. Feinschmecker können in Alaska einige Köstlichkeiten genießen, die es nicht überall gibt

Könnigskrabben
Könnigskrabben

Eine Delikatesse sind zum Beispiel die riesigen Königskrabben, die mit ihren bis zu 50 cm langen Beinen recht imposant aussehen. Das Fleisch in warmer Butter serviert ist ein echtes Highlight. Ansonsten gehören Lachs und Heilbutt zu den Nationalspeisen hier. Fleischliebhaber sollten unbedingt einmal Steaks von Bisonfleisch oder Rentier-Burger probieren. Beides ist sehr würzig und nicht fett. Mit seinen vielen kleinen Bierkneipen und Brauereien ist Alaska ein echtes Bierland. Wein gibt‘s zwar auch, ist jedoch ziemlich teuer.

Anchorage ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge und Rundreisen durch Alaska.

Aktivitäten in Alaska

Kanufahren und Gletscherwanderungen

Etwa 60 km südlich von Anchorage liegt die Stadt Seward, das Tor zum Kenai Fjord National Park. Das Kanufahren, bei dem man Seeadler vor der Kulisse von imposanten Gletschern beobachten kann, ist ein überwältigendes Erlebnis. Für Wanderer und Kletterer gibt es hier geführte Touren, bei denen Begegnungen mit Bären nicht ungewöhnlich sind.Alaska photo

Auf den Spuren der Goldgräber

Talkeetna photo
Photo by jkbrooks85

Echtes Goldgräberfeeling bekommt man in dem kleinen Westernstädtchen Talkeetna. Hier liegt auch der Startpunkt für alle möglichen Aktivitäten, wie zum Beispiel River-Rafting, Goldwaschen, Lachsfischen und Mountainbike. Girdwood, zwischen Seward und Anchorage ist das Tor zum einzigen Skigebiet in Alaska. Eine 700 m lange Seilbahn bringt die Besucher auf den Berg. Dort oben befindet sich der Feinschmecker-Tempel „Seven Glaciers Restaurant“, wo man eine wunderschöne Aussicht auf sieben Eisgipfel genießen kann. Unten im Tal in der Crow Greek Mine befindet sich ein altes Goldgräbercamp von 1898. Bei diesem Pionierflair kann man durchaus mal von ein paar goldenen Nuggets wenigstens träumen.

26 Gletschertour

Bei einer Schiffstour auf dem College Fjord am Prince William Sound gibt es 26 riesige Gletscher und eine faszinierende Natur zu bestaunen. Es ist beeindruckend, wenn mit plötzlichem Krachen riesige Eisbrocken ins Wasser stürzen, d.h. die Gletscher „kalben“.

Tierbeobachtungen und Angeln

Alaska photoIn der Wildnis von Alaska finden Urlauber Naturerlebnis und Nervenkitzel zugleich. Auf geführten Touren im Katmai National Park können Touristen den imposanten Grizzly Bären bis auf 50 Meter auf den Pelz rücken.

Alaska photoIm Kenai Fjord tummeln sich massenhaft Seelöwen und Seeotter, sowie Schweins- und Buckelwale. Bei den Whale Watching Tours kann man mit etwas Glück beobachten, wie die mächtigen Buckelwale ihren riesigen Körper in voller Länge aus dem Wasser schrauben und dann laut krachend auf die Wasseroberfläche fallen.

Auch Angeln ist Alaska ein echtes Naturerlebnis. Lachs und Heilbutt gehören zu den begehrten Fangobjekten. Da die Fische in diesen Gewässern reichlich Nahrung finden, kommt es nicht selten vor, daß ein Angler auch einmal einen 90 Kg schweren Heilbutt aus dem Wasser zieht.

Reisebericht Alaska

Reiseangebote Alaska

Über Manfred Sielaff

Ich bin Manfred Sielaff und seit 1986 im Sales und Marketing der IT Branche tätig. 2012 habe ich mich entschlossen ins Internet Business einzusteigen. Auf meinem Weltreisen Blog veröffentliche ich regelmäßig Reiseberichte und Reiseangebote aus aller Welt. Länder, Kontinente, Städte und Inselparadiese sind das Motto meines Blogs. USA, Kanada, Mexico, Karibik, Asien, Europa und Deutschland sind derzeit meine Regionen. Weitere werden folgen. Last-Minute Angebote, Pauschalreisen oder Spezialreisen, wie z.B. Golf-Urlaube, Wandertouren oder Reisen zu Sportereignissen, wie z.B. Champions League gehören ebenfalls zum Inhalt meiner Reiseangebote und Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.