Amerika – USA und Kanada

Amerika – USA und Kanada

Einreisebestimmungen

usa flag photoIn Amerika und speziell in USA und Kanada sind bestimmte Einreisebestimmungen zu beachten, die unbedingt rechtzeitig vor Reiseantritt zu erledigen sind, damit es bei der Einreise keine unnötigen Verzögerungen gibt.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes. Besonders wichtig für Reisen in die USA ist die ESTA-Registrierung, die dann ab der Ausstellung 2 Jahre gültig ist, sofern der Reisepass nicht vorher abläuft.

New York für Insider – Teil 1

New York photoFür viele USA Touristen beginnt der Urlaub zunächst in New York City. Die typischen Sehenswürdigkeiten, wie die Freiheitsstatue, das Empire State Building, Broadway und 5th Avenue gehören dabei ebenso zum Standard Besuchsprogramm wie seit kurzem das neue World Trade Center und das 9/11 Memorial. Abseits dieser gängigen Touristenpfade gibt es aber auch in Manhattan selbst und östlich davon in Brooklyn interessantes zu entdecken, was einen Besuch wert ist. Ganz zu schweigen von einem Fußmarsch über die weltberühmte Brooklyn Brigde, die einen faszinierenden Ausblick nach Osten auf Brooklyn und westlich auf die Manhattan Skyline bietet.

Mehr über New York für Insider lesen Sie hier

Reiseangebot New York

USA Rundreise – Der Südwesten

Golden Gate Bridge photo
Photo by TimeLapseBlog.com

Es gibt sehr viele Möglichkeiten eine USA Rundreise zu machen. Eine der attraktivsten davon ist sicherlich eine Tour durch den Südwesten der USA. Ausgangspunkt einer solchen Reise kann zum Beispiel die Stadt San Francisco sein.

Kalifornien

Von dort aus kann man in südlicher Richtung über den alten Coastal Highway 1, eine der schönsten Traumstraßen entlang des Pazifik nach Los Angeles fahren. Von hier aus lohnt es sich auch ein Stück weiter nach Süden San Diego zu reisen und die älteste Stadt Kaliforniens kennen zu lernen. Hier liegt die historische Wiege dieses US Bundesstaates.

Nevada und Arizona

Das nächste Ziel ist für die meisten Besucher hier das Spielerparadies Las Vegas ganz im Süden von Nevada. Hier gibt es nicht nur jede Menge gute Restaurants und Shows, sondern man kann von hier aus auch einen Rundflug über den Grand Canyon buchen. Alternativ dazu kann man auf der legendären Route 66 nach Williams, Arizona fahren dort vom Südrand des Canyons einen solchen Rundflug unternehmen.

Weiter östlich kommt man an den riesigen Lake Powell und das Monument Valley, was vielen sicherlich auch als Kulisse von zahllosen Westernfilmen bekannt sein dürfte.

Utah

In nordwestlicher Richtung von dort kann man gleich hinter der Grenze von Utah zwei Naturschönheiten, wie den Zion National Park und dem Bryce Canyon besuchen.

Nordkalifornien

Von hier aus gelangt man in westlicher Richtung wieder nach Kalifornien und könnte hier zum Beispiel den berühmten Yosemite National Park besuchen, bevor man weiter im Norden den wunderschönen Lake Tahoe besucht. Es lohnt sich hier mindestens einen Tag zu verbringen und mit dem Auto einmal den See zu umrunden und abends mit einem Boot einen Sunset Dinner Cruise mitzumachen.

Auf dem Weg zurück nach San Francisco lohnt es sich einen Zwischenstopp in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento zu machen und dort zum Beispiel die historische Altstadt, Old Sacramento, zu besuchen, die heute noch wirkt, wie eine alte Western Stadt. Diese beherbergt auch mit dem California State Railroad Museum eines der größten und schönsten Eisenbahnmuseen der USA.

Wer noch Zeit genug hat und Weinliebhaber ist, kann auf dem Weg zurück nach San Francisco einen Stop im berühmten Napa Valley machen und dort einige Verkostungen der hervorragenden kalifornischen Weine erleben.

Und was könnte nicht eine schönere Aussicht sein als bei der Rückkehr in die „City by the Bay“ einmal über die weltberühmte Golden Gate Bridge zu fahren.

Reisebericht – USA Reise durch den Südwesten

Reiseangebot USA

In den USA unterwegs – USA Services

Wer in den USA auf der Straße unterwegs ist, hat die Möglichkeit, von Deutschland aus vorab eine ganze Reihe von Services vorab zu buchen, um bestens präpariert zu sein.

USA Navi mieten

Man bekommt ein mobiles TOM TOM Navi-Gerät mit deutschem Menü und deutscher Sprache mit aktuellen USA Karten. Die Ersparnis geht bis zu € 100,- gegenüber der Miete vor Ort in USA.

SUNPASS Mautsystem

In USA gehören viele Straßen und Brücken privaten Unternehmen, die für die Benutzung Mautgebühren verlangen, die vor der Straßennutzung an den Mautstationen zu entrichten sind. Diese lästige Prozedur kann man mit dem SUNPASS Mautpass vermeiden, den man einfach sichtbar an der Scheibe anbringt.

USA SIM Karte

Wer auch im Urlaub für Familie, Freunde und Geschäftspartner erreichbar sein will, dem ist die USA SIM Karte zu empfehlen, denn mit ihr spart man über 80 % der normalen Roaminggebühren.

Mobiles Internet

Mit dem mobilen Internet Hotspot surft man mit LTE Geschwindigkeit im größten Netz der USA und spart sich die Roaming-Gebühren deutscher Netzanbieter.

Radarwarner mieten

Anders als in Deutschland sind Radarwarner in USA völlig legal. Wer schon ein mal ein Speeding Ticket wegen überhöhter  Geschwindigkeit bekommen hat, weiß daß man ganz schnell mit $300,- dabei sein kann. Wer also die Urlaubskasse nicht unnötig belasten möchte, kann mit so einem Gerät die entsprechende Vorsorge treffen.

Übersicht: Mobile USA Services mieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisebericht- Von San Francisco nach Vancouver 

San Francisco photo

Reisebericht San Francisco

Reisebericht Vancouver, Kanada

Vancouver photo

Reisebericht Nationalpark Rocky Mountains

National Park Rocky Mountains photo

Reisebericht Florida Rundreise

Florida photo
Photo by romanboed

Reisebericht New Orleans – Perle der Südstaaten

New Orleans photo

Reisebericht New England- Das historische Herz der USA

New England Indian Summer photo
Photo by Werner Kunz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.