Karibik

Das karibische Meer

Mexiko

Yukatan – Heimat der Maya

Yukatan photoDie Halbinsel Yucatan im Südwesten von Mexiko ragt weit in das karibische Meer hinein und gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in der Karibik. Die Stadt Cancun, wo sich auch der internationale Flughafen befindet, wird überwiegend von Besuchern aus den USA geschätzt. Europäische Touristen zieht es dagegen mehr in den etwa eine Autostunde weiter südlich gelegenen Küstenort Playa del Carmen. Die Hotels entlang des Strandes sind überwiegend flach gebaut und passen sich der landesüblichen Architektur an. Natürlich werden hier alle möglichen Wassersportarten angeboten. Die All-Inklusiv-Angebote bieten eine reiche Auswahl an kulinarischen Büfetts und Abenunterhaltung.

Auf den Spuren der Maya

Von hier aus lassen sich auch interessante Tagesausflüge machen. Für kultur-interessierte bieten sich Touren zu den alten Mayastätten nach Tulum, Kobe und Chichen Itza an. Auch ein Besuch in der Provinzhauptstadt Merida gibt einen Einblick in die Geschichte der spanischen Kolonialzeit.

Ein weiterer schöner Tagesausflug ist ein Besuch mit der Fähre von Playa del Carmen auf die gegenüber gelegene Insel Cozumel. Hier kann man entweder einen schönen Strandtag mit einer Shopping-Tour und einem Restaurantbesuch verbinden oder eines der Tauchangebote wahrnehmen.

In der Ferienanlage PlayaCar, wo sich die meisten Hotels befinden, gibt es auch einen sehr schönen Golfplatz, der sehr gut in die umgebende Natur Eingebettet ist.

Reisebericht Mexico

Reiseangebote Mexico

Dominkanische Republik

Punta Cana Dominikanische Republik photo
Photo by Camera Eye Photography

Die Dominikanische Republik gehört zu der Inselgruppe der Großen Antillen und ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in der Karibik. DerOrt Punta Cana im Südosten der Insel beherbergt eine ganze Reihe von attraktiven All-Inklusiv-Hotels und bietet Traumstrände, wie man sie von Postkartenidyllen kennt. Bei der Ankunft am Flughafen in Punta Cana gibt das palmenbedeckten Dach des Flughafengebäudes schon einen ersten exotischen Eindruck von dem, was einen auf dieser Insel erwartet. Da kommt schon direkt echte Urlaubsstimmung auf. Neben wunderschönen Stränden warten auch hier die Hotels mit reichhaltigen und abwechslungsreichen kulinarischen Büfetts auf sowie mit Live Entertainment am Abend.

Tagesausflüge

Eine der beliebtesten Tagesausflüge ist eine Tour mit einem Katamaran zu der vor der Küste gelegenen Insel Saona. Dort wartet auf die Besucher ein Grillvergnügen am Strand und ein paar bunte karibische Häuschen, wo man sich Souvenirs kaufen kann. Ein schöner Abschluss dieses Ausfluges ist ein Bad im Meer, wo das Wasser mehrere 100 m vom Strand entfernt immer noch so flach ist, dass man aufrecht darin stehen kann. Daher ist dieser Abschnitt auch die Badewanne der Karibik genannt, denn das Wasser ist angenehm warm und bei einem Cuba libre, der vom Bordpersonal gern über Bord gereicht wird, lässt es sich gut aushalten.

Ein weiterer interessanter Ausflug ist zum Beispiel eine Tour durch die im Nordwesten gelegene Landschaft Samana. Hier geht es mit einem Landrover durch unwegsames Gelände zu kleinen Dörfern, wo man zum Beispiel eine Bananenplantage besucht oder zu sehen bekommt, wie Kakao geerntet und verarbeitet wird. Dabei gibt es dann auch Gelegenheit, den hier geernteten Kakao zu kaufen oder aber eine der besten karibischen Rumsorten – Bermudez – eine Spezialität der Dominikanischen Republik.

In den Wintermonaten von Dezember bis etwa Anfang April werden in der Bucht von Samana auch Whale Watching Touren angeboten. In dieser Zeit kann man dort die Wale beobachten, die aus den eisigen Gewässern des Nordatlantiks hierher in das karibische Meer kommen, um entweder ihre Jungen zur Welt zu bringen oder sich zu paaren. Für Naturliebhaber ist das ein tolles Erlebnis.

Reisebericht Dominikatische Republick

Reiseangebote Dominikatische Republik

Das könnte Sie auch interessieren

Reisebericht – Florida Rundreise

Key West photo

 

Reisebericht St. Lucia – Porträt einer Karibikinsel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.