Mallorca – Weinfest und mehr

Weinfest auf Mallorca

In der Winzer-Gemeinde Benissalem auf Mallorca, die etwa 20 km nördlich von Palma im Landesinneren liegt, beginnen für die Bewohner in Kürze wieder die wichtigsten Tage des Jahres. Dann findet nämlich die „Festa des Vermar“, das größte Weinfest auf Mallorca statt, wo die Einheimischen und die Besucher vom 18. bis 27. September 2015 die erfolgreich abgeschlossene Weinlese feiern.

Mallorca photo
Photo by michaeljohnbutton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim traditionellen Auftakt am ersten Tag veranstalten über 1500 Jugendliche eine Traubenschlacht und versuchen dann am Tag darauf mit den Füßen möglichst viel Saft aus den reifen Trauben zu pressen. Neben dem Weinfest, das von einem neuntägigen Rahmenprogramm begleitet wird, hat die Baleareninsel aber noch viele andere Attraktionen zu bieten.

Insel der Gegensätze

Selbstverständlich gibt‘s auf der einen Seite immer noch den Ballermann mit all seinen Begleiterscheinungen, aber das ist bei weitem nicht alles, was Mallorca zu bieten hat. Im Gegensatz zu diesem hektischen Treiben kann man zum Beispiel bei Alcúdia einen ruhigen Urlaub an der kühlen, türkisfarbenen Küste genießen. Man kann zum Beispiel an der steinigen Küste entlang wandern oder in kleinen Buchten durch unterirdische Höhlen schnorcheln.

Sport und Freizeit

Mallorca ist wirklich eine Insel der Gegensätze die von ruhig und flippig oder Shoppingsmeile und Schnorchel-Paradies reichen kann. Wanderer und Biker finden auf Mallorca ebenso ihr Paradies wie Naturliebhaber und Schnorcheln. Letztere fühlen sich besonders im Norden bei Alcúdia wohl. Für Wanderer empfiehlt sich die Gegend bei Cap de Formentor. Dort treffen sich die Winde wie die Einheimischen sagen und dort findet man auch noch nahezu unberührte Natur. Eine autofreie Flaniermeile findet man in dem Städtchen Port dé Sóller. Nur eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer den Gebirgszug Serra Tramuntana erkunden wollen.

Ungewöhnliche Seiten

Aber es gibt auch andere ungewöhnliche Seiten Mallorcas zu entdecken. Da sind zum Beispiel ehemalige Schmuggelverstecke, verlassene Hippie Behausungen oder meterhohe Tropfsteinformationen. Touristisch bisher wenig erschlossen ist die Serra de Calicant im Osten der Insel. Man muss 350 Höhenmeter zu Fuß oder mit dem Rad überwinden bis einem die Insel buchstäblich zu Füßen liegt. Aber der Einsatz lohnt sich, da man bei klarer Sicht vom Gipfel aus die gesamte Insel überschauen kann und sogar die benachbarte Baleaereninsel Menorca sehen.

Wellness, Kunst und Kultur

Wer geglaubt hat dass spätestens am Ende der Herbstferien die Ruhe auf Mallorca Einzug hält, sieht sich heute getäuscht, denn es gibt es ganze Jahr über etwas zu erleben. Man kann zum einen Wellnessurlaub machen, aber auch Kunst und Kulturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Die Kultursaison beginnt jedes Jahr im September mit der Nit de l´Art wo ca. 30 Galerien und Museen ihre Türen öffnen. Dann reiht sich auch ein Event an das andere bis man auch am Ende des Jahres auf Mallorca einen schönen Weihnachtsmarkt besuchen kann.

Mallorca ist vielseitig und hast das ganze Jahr hindurch für jeden etwas zu bieten.



Über Manfred Sielaff

Ich bin Manfred Sielaff und seit 1986 im Sales und Marketing der IT Branche tätig. 2012 habe ich mich entschlossen ins Internet Business einzusteigen. Auf meinem Weltreisen Blog veröffentliche ich regelmäßig Reiseberichte und Reiseangebote aus aller Welt. Länder, Kontinente, Städte und Inselparadiese sind das Motto meines Blogs. USA, Kanada, Mexico, Karibik, Asien, Europa und Deutschland sind derzeit meine Regionen. Weitere werden folgen. Last-Minute Angebote, Pauschalreisen oder Spezialreisen, wie z.B. Golf-Urlaube, Wandertouren oder Reisen zu Sportereignissen, wie z.B. Champions League gehören ebenfalls zum Inhalt meiner Reiseangebote und Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.