New York – City Tours, Teil 2

Wall Steet Walks in New York

wall street new york photo
Photo by epicharmus

Die Tour startet in der Nähe der amerikanischen Börse in New York. Ihre ersten Anfänge wurden bereits im Jahre 1792 von 24 Brokern gegründet, die damals eine Vereinbarung unterzeichneten, die die ersten verbindlichen Regeln für Unternehmen und den Aktienhandel beinhalteten. Davor wurden Aktien buchstäblich auf der Straße gehandelt und daher hatte dieses Geschäft einen zweifelhaften Ruf. Die Straße selber erhielt ihren Namen durch eine Mauer, die damals von den Holländern gebaut wurde, um deren Kolonie vor benachbarten Gebieten abzugrenzen.

Früher war die Gegend an den Wochentagen ab 17:00 Uhr, wenn die Bürozeiten endeten, nahezu menschenleer. Heute sind die Gebäude hier teilweise zu Wohnhäusern geworden und damit sind an Wochenenden und Abenden die Straßen auch belebter geworden.

delmonico´s new york photo
Photo by Nonprofit empowering young women immigrants in NYC

Ganz in der Nähe in 56 Beaver Street befindet sich Delmonico´s Italian Steak House. Es wird auch als Amerikas erstes Restaurant bezeichnet, weil es das erste war, das seinen Gästen eine Speisekarte angeboten hat

Bis dahin war es allgemeine Praxis, dass die Restaurants nur Tagesmenüs angeboten haben. Das Delmonico´s soll auch das erste Restaurant gewesen sein, dass eine separate Weinkarte hatte. Es ist daher auch kein Wunder, dass viele Spesenabrechnungen der Geschäftsleute aus der Gegend von hier kommen.

Die Fraunces Tavern in 54 Pearl Street ist eines der ältesten erhaltenen Gebäude und New York City. Eine Seite davon ist mit eigenartigen gelben Ziegelsteinen gebaut. Das geht auf die Zeit zurück als im 17. Jahrhundert die holländischen Seeleute ihren Frachtraum mit solchen Steinen markierten, um dann dort ihre Ware auszulagern, die sie von Übersee nach New York brachten. Später haben sie dann ihre gelblichen Backsteine benutzt, um dieses Haus zu bauen. George Washington hat das Gebäude während des Unabhängigkeitskrieges zu seinem Hauptquartier gemacht, von wo aus er die amerikanischen Truppen gegen die Briten führte.

wall street new york photo
Photo by Arch_Sam

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit auf der Wallstreet ist jedoch der Bulle, der nahe der Börse steht. Er wurde für 360.000 $ aus Bronze gegossen und ist das Symbol für steigende Aktienkurse an der Börse. Er gehört auch zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten hier und sein Genitalbereich ist blank poliert von all den Händen, die ihn berühren, wenn sich die Besucher in dieser Pose fotografieren lassen.

Mehr Informationen zu dieser Tour finden Sie unter folgendem Link:  https://wallstreetwalks.com

Reiseangebote New York

Mein New York Video. Jetzt hier klicken

Fortsetzung folgt

 

Über Manfred Sielaff

Ich bin Manfred Sielaff und seit 1986 im Sales und Marketing der IT Branche tätig. 2012 habe ich mich entschlossen ins Internet Business einzusteigen. Auf meinem Weltreisen Blog veröffentliche ich regelmäßig Reiseberichte und Reiseangebote aus aller Welt. Länder, Kontinente, Städte und Inselparadiese sind das Motto meines Blogs. USA, Kanada, Mexico, Karibik, Asien, Europa und Deutschland sind derzeit meine Regionen. Weitere werden folgen. Last-Minute Angebote, Pauschalreisen oder Spezialreisen, wie z.B. Golf-Urlaube, Wandertouren oder Reisen zu Sportereignissen, wie z.B. Champions League gehören ebenfalls zum Inhalt meiner Reiseangebote und Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.