Oktoberfest 2017

Münchner Oktoberfest 2017

Vom 16. September bis zum 03.Oktober findet wieder die Münchner Wiesn statt, wie das traditionelle Oktoberfest auch genannt wird. Es beginnt, wie üblich mit dem ersten Faßanstich am Samstag um 12:00 Uhr durch den Oberbürgermeister von München. Der eröffnet mit der ersten Maß und den Worten „o´zapft is“ das größte Bierfest der Welt.

Oktoberfest Munich photo
Photo by steveczajka

Sogar aus dem weitentfernten Australien und vielen anderen fernen Länder dieser Erde kommen alljährlich die Besucher in die bayrische Hauptstadt, um die ein oder andere Maß Wiesn-Bier zu genießen. Begleitet wird das Fest von einem umfangreichen Veranstaltungskalender und einem reichhaltigen Angebot an Souvenirartikeln.

Bierausschank Festhallen

Eröffnungstag (Samstag)
Montag – Freitag
Sa, So und Feiertag
Musikschluss
Sperrstunde
12.00 Uhr
10.00 Uhr – 22.30 Uhr
09.00 Uhr – 22.30 Uhr
22.30 Uhr
23.30 Uhr

Ausführliche Informationen gibt es unter diesem Link

http://www.oktoberfest2017.de/

In diesem Jahr dauert das Vergnügen auch 17 Tage, da der Nationalfeiertag am 03.Oktober 2016 auf einen Montag fällt.

Oktoberfest Munich photo

Aber nicht nur das Oktoberfest 2016 ist ein Anlaß zum Feiern, sondern auch ein anderes historisches Ereignis, das die Bierkultur in Deutschland entscheidend geprägt und der Qualität von deutschem Bier weltweite Anerkennung gebracht hat.

Reinheitsgebot photo
Photo by heartbeaz

Das Deutsche Reinheitsgebot für Bier wurde 500 Jahre alt

Vor 500 Jahren am 23. April 1516 wurde das deutsche Reinheitsgebot für Bier von Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt erlassen und wurde damit für ganz Bayern verbindlich. Zur Herstellung des Bieres durfte danach noch nur Gerste, Hopfen und Wasser verwendet werden.

Das Reichsgesetz vom 3. Juni 1906 machte das „Reinheitsgebot“ für die Bierherstellung einheitlich für das ganze Deutsche Reich verbindlich. Deutsches Bier muss in der Bundesrepublik Deutschland laut Gesetz auch heute noch aus Malz, Hopfen, Hefe und Wasser hergestellt werden.

Damit ist das Reinheitsgebot von 1516 die älteste, noch heute gültige Lebensmittelgesetz der Welt!

Demzufolge hat Deutschland vor etlichen Jahren ausländischen Bierbrauern verboten bei uns Bier zu verkaufen, das nicht nach diesen Regeln hergestellt wurde. Eine Klage gegen Deutschland, wegen Verletzung der EU-Wettbewerbsregeln hatte jedoch Erfolg. Die deutschen Bierbrauer haben das danach mit einer Marketing-Kampagne beantwortet. Die Beschriftungen auf Biergläsern, Flaschen und Bierdeckeln lautete:

„Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516“

Das verstößt nicht gegen EU-Recht und darf auch nur so benutzt werden, wenn es tatsächlich nach dem Reinheitsgebot gebraut wurde. Das hatte bei den Menschen Erfolg, denn es bedeutet für die Deutschen nicht nur Qualität, sondern auch Tradition und Heimat. Aber auch außerhalb Deutschlands gibt es Biere, die nach dem Reinheitsgebot von 1516 gebraut werden.

Reinheitsgebot photo
Photo by wburris

Jeder Bayer liebt seine Maß oder sein Weißbier, jeder Kölner sein Kölsch und jeder Düsseldorfer sein Altbier. Unsere Bierkultur ist ein Stück deutsche Heimat.

Und Bierfreunde aus aller Welt lieben das Münchner Oktoberfest und pilgern jedes Jahr zu Millionen dort hin.

 Aber nicht nur während des Oktoberfestes ist München immer eine Reise wert.

Klick >>>>>> Reiseangebote München

 

Über Manfred Sielaff

Ich bin Manfred Sielaff und seit 1986 im Sales und Marketing der IT Branche tätig. 2012 habe ich mich entschlossen ins Internet Business einzusteigen. Auf meinem Weltreisen Blog veröffentliche ich regelmäßig Reiseberichte und Reiseangebote aus aller Welt. Länder, Kontinente, Städte und Inselparadiese sind das Motto meines Blogs. USA, Kanada, Mexico, Karibik, Asien, Europa und Deutschland sind derzeit meine Regionen. Weitere werden folgen. Last-Minute Angebote, Pauschalreisen oder Spezialreisen, wie z.B. Golf-Urlaube, Wandertouren oder Reisen zu Sportereignissen, wie z.B. Champions League gehören ebenfalls zum Inhalt meiner Reiseangebote und Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.