USA – Nordwestküste – San Francisco – Vancouver

Von San Francisco nach Vancouver

San Francisco photoWenn über die Traumstraßen dieser Welt berichtet wird, dann ist die Strecke zwischen San Francisco und Los Angeles eine der meistgenannten Routen. Nicht weniger spektakulär und interessant ist jedoch die Reise in nördlicher Richtung von San Francisco nach Vancouver, Kanada. Sie führt über den alten Coastal Highway 1 entlang der Küste zunächst durch Nord-Kalifornien nach Oregon und Washington State über die kanadische Grenze nach Vancouver, British Columbia.

Nordkalifornien

Von San Francisco aus geht es zunächst in nördlicher Richtung über die Golden Gate Bridge auf der ersten Etappe nach Fort Bragg, einer kleinen Stadt, die von der Holzwirtschaft geprägt ist.

Skunk Train photo
Photo by Effervescing Elephant

Hier kann man eine Übernachtung einlegen und zum Beispiel am Abend in der North Coast Brewery ein gutes Steak zu einem Bier aus der hauseigenen Brauerei genießen. Eine Attraktion an diesem Ort ist eine Fahrt mit dem Skunk Train hinauf in die Berge der Coastal Range. Die Zugfahrt durch diese Wälder bietet zahlreiche schöne Fotomotive.

 

Carson Mansion photo
Photo by DBerry2006

Die nächste Etappe führt nach Eureka, wo man zum Beispiel ein deftiges Essen in der Gold Coast Brewery mit einem leckeren einheimischen Bier genießen kann. Das auffälligste Gebäude in der Stadt ist die Carson Mansion, die auch immer ein schönes Fotomotiv ist.

 

 

 

 

Redwood National Park photo
Photo by redwoodcoaster

Weiter im Norden kurz vor der Grenze nach Oregon erreicht man den Redwood National Park. Ein Panoramaweg führt durch eine Allee dieser Baumgiganten, von denen etliche über 1000 Jahre alt sein sollen. Hier sieht man auch an einigen Stellen gefällte Bäume, die nicht selten einen Durchmesser von 2 – 3 m haben. Auch das angenehme Klima macht die Fahrt durch dieses Naturwunder zu einem echten Erlebnis.

Oregon

Oregon Dunes photo
Photo by OSU Special Collections & Archives : Commons

Im Südwesten von Oregon erreicht man bei Coos Bay die berühmten Oregon Dunes. Es ist eine kilometerlange und weitläufige Dünenlandschaft, wo man sich zum Beispiel ein Dune Buggy mieten kann, um damit zwischen den Sandhügeln umherzufahren.

 

 

 

 

Vancouver photo
Photo by Becky Platt

Weiter nördlich erreicht man hinter der schönen Küstenstadt Florence  die Sea Lion Caves. Dies ist die einzige Küstenkolonie von kalifornischen Seelöwen, die hier im Schutz einer Felsenhöhle zu hunderten leben. Von der Aussichtsplattform am Highway kann man direkt von oben in die Höhle hinein sehen und den ohrenbetäubenden Lärm ihrer Kommunikation hören.

 

 

Oregon photoWeiter nördlich kommt man an den wunderschönen kleinen Küstenort Canon Beach, der mit den Felsen der Haystack Rocks zu einem schönen Strandspaziergang einlädt. Vor der Grenze zum Bundesstaat Washington erreicht man bei Tillamook den Three Capes Loop, den man entlang fahren und eine der schönsten Küstenpanorama-Straßen der USA erleben kann.

Seattle – Washington

Seattle photo

Bei Astoria kommt man an den Columbia River, der die Grenze zwischen den Bundesstaaten Oregon und Washington ist. Hier geht die Strecke in östlicher Richtung weiter nach Longview auf den Interstate Highway 5, der wieder nach Norden in Richtung Seattle abgeht. Da sollte man unbedingt auch mindestens eine Übernachtung einplanen. Einen fantastischen Ausblick über die Stadt und die nähere Umgebung hat man von der Aussichtsplattform der Space Needle, die das Wahrzeichen von Seattle ist.

Vancouver, Kanada

Vancouver photoKurz hinter der Grenze zwischen USA und Kanada erreicht man im äußersten Südwesten des Bundesstaates British Columbia die Stadt Vancouver, die für viele Besucher die schönste Stadt Kanadas ist. Hier sollte man wenigstens drei volle Tage und vier Übernachtungen einplanen. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehört der zentral gelegene Stanley Park, wo kunstvolle Totempfähle an die indianischen Ureinwohner Nordamerikas erinnern. Das Sea Aquarium ist ebenfalls einen Besuch wert.

Victoria Vancouver Island photo
Photo by Chris Parker2012

Ein empfehlenswerter Tagesausflug ist ein Besuch der vorgelagerten Insel Vancouver Island mit seiner Hauptstadt Victoria, die man mit einer Fähre von Vancouver aus erreichen kann. Die Stadt mit ihren viktorianischen Bauten und den englischen Doppeldeckerbussen vermittelt einem das Gefühl, irgendwo mitten in England zu sein. Abgerundet wird dieser Eindruck noch durch die Tatsache, dass die Einwohner von British Columbia tatsächlich auch Englisch mit einem britischen Akzent sprechen.

Vancouver wird nicht umsonst die kanadische „Perle des Pazifiks“ genannt und die hier beschriebene Route ist mit Sicherheit eine der schönsten, die man in einem USA Urlaub unternehmen kann.

Reisebericht

Video San Francisco – Vancouver

Reiseangebot

Totem photo

Über Manfred Sielaff

Ich bin Manfred Sielaff und seit 1986 im Sales und Marketing der IT Branche tätig. 2012 habe ich mich entschlossen ins Internet Business einzusteigen. Auf meinem Weltreisen Blog veröffentliche ich regelmäßig Reiseberichte und Reiseangebote aus aller Welt. Länder, Kontinente, Städte und Inselparadiese sind das Motto meines Blogs. USA, Kanada, Mexico, Karibik, Asien, Europa und Deutschland sind derzeit meine Regionen. Weitere werden folgen. Last-Minute Angebote, Pauschalreisen oder Spezialreisen, wie z.B. Golf-Urlaube, Wandertouren oder Reisen zu Sportereignissen, wie z.B. Champions League gehören ebenfalls zum Inhalt meiner Reiseangebote und Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.